Der GAU von Fukushima. Texte und Veranstaltungen zu Atomtechnik und Atompolitik

Inzwischen sind anlässlich des GAUs in Fukushima einige öffentliche Informationsveranstaltungen geplant:

Regensburg

Bremen

Nürnberg

München

Bielefeld

Trier

Außerdem sind im Netz einige empfehlenswerte Texte erschienen. Eine Auswahl bietet diese Linkliste:

Blogs:

Einsatz im außer Kontrolle geratenen AKW (Der „Liquidatorenjob“ und Grenzwerte)

Laufzeitverlängerungen für AKWs beschlossen (Vor dem GAU)

Was ist eigentlich die IAEA? (Die internationale Atombehörde)

Nuclear energy as a weapon in the imperialist competition between states (in English)

Grundlagentexte

Kernreaktortechnik: Von wegen „Restrisiko“(Ein paar ältere aber gültige Überlegungen zur Atomtechnik und ihrer Benutzung)

Atombroschüre (Atomenergie und Atompolitik)

Textarchive

MSZ Register Kernenergie

GSP Register Atomenergie

Ergänzungen über die Kommentarfunktion sind ausdrücklich erwünscht.

Was tun gegen die Atomgefahr? Fünf Antworten auf Fukushima.

Die atomare Komponente des japanischen Totaldesasters macht aus verständlichen Gründen ganz schön Eindruck. Ob Regierende oder Regierte, so ziemlich jeder sieht sich herausgefordert, irgendwie darauf zu reagieren. Heraus kommt dabei meisten Mist. Im ersten Fall ist das verständlich. Im Zweiten weniger. (mehr…)

Was kann man aus der japanischen Atomkatastrophe lernen?

Die Fakten

dürften bekannt sein. Ein unerwartet starkes Erdbeben löste einen Tsunami aus, der unter anderem mindestens drei Atomstandorte getroffen und dermaßen beschädigt hat, dass mehrere Reaktoren nicht mehr ausreichend gekühlt werden können. Aus zwei Reaktoren wurde „kontrolliert“ Druck in Form von radioaktivem Gas abgelassen, einer der beiden ist trotzdem explodiert wobei die äußere Umhüllung weggerissen wurde. Dass auch die innere Umhüllung des Reaktors beschädigt wurde, ist anzunehmen, wurde aber dementiert. Eine Notkühlung erfolgt inzwischen mit Meerwasser. (mehr…)